Unternehmen 2019-11-08T15:19:22+00:00

Das Unternehmen

Die oneIDentity+ GmbH wurde 2017 als Tochterunternehmen der TecAlliance GmbH gegründet. Mit Sitz in Ismaning verfolgt die oneIDentity+ GmbH das Ziel branchenübergreifend eine neutrale Serviceplattform zur standardisierten Identifikation und Rückverfolgbarkeit von Bauteilen, Komponenten und Produkten jeglicher Art anzubieten. Diese dient die Basis, um Potenziale bspw. in den Bereichen Plagiatschutz, mobile Serviceunterstützung, Marketing oder Ersatzteilmanagement plattformunabhängig und über Unternehmensgrenzen hinweg effizient zu realisieren. Die technologische Grundlage für oneIDentity+ bildet die leistungsfähige Movilizer High Performance Cloud von Honeywell.

Gemeinsam für effektiven Plagiatschutz: oneIDentity+ Partner und Netzwerk

GS1 - Globale Standards für Produktschutz und Rückverfolgbarkeit

Globale Standards für bessere Rückverfolgbarkeit

Die GS1 Germany unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess-Standards in der Praxis anzuwenden, um die Effizienz der Geschäftsabläufe zu verbessern. Das Unternehmen kümmert sich in Deutschland auch um das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem, das die Grundlage des auch für oneIDentity+ genutzten Barcodes bildet.

Als Teil des internationalen Netzwerks „Global Standards One“ (GS1) begleitet GS1 Germany die Entwicklung und Implementierung offener, branchenübergreifender und weltweit gültiger Standards. GS1 Germany entwickelt als zweitgrößte von über 110 Länderorganisationen Prozess- und Anwendungsempfehlungen und unterstützt bei der Umsetzung. Bei spezifischen Anforderungen unterstützen Dienstleister des GS1 Germany Solution Partner Programm, zu denen auch oneIDentity+ gehört.

TecAlliance: Driving the Digital Aftermarket

Driving the Digital Automotive Aftermarket

Die TecAlliance gehört seit fast 20 Jahren zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für den Independent Automotive Aftermarket. Sie betreibt eine der europaweit führenden Informations- und Kommunikationsplattformen im Automobilsektor und liefert Daten und Lösungen zur Erleichterung der täglichen Arbeit im internationalen Ersatzteilmarkt. Dazu gehören u.a. Artikeldetails zu 6,6 Millionen Ersatzteilen von über 700 Marken und 3,9 Millionen Reparaturanleitungen.

Die TecAlliance GmbH bündelt die Kompetenzen von TecDoc, TecCom, TecRMI und Headline.
Mit permanenter Entwicklung und Definition von Industriestandards macht TecAlliance die Zusammenarbeit innerhalb der Branche effizienter, effektiver und transparenter. Gleiches gilt auch für die oneIDentity+ GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der TecAlliance GmbH.

Honeywell: Die Cloud Lösung im Hintergrund für Serialisierung und Rückverfolgbarkeit

Die Cloud Lösung im Hintergrund

Die Lösung oneIDentity+ nutzt im Hintergrund die Basisfunktionen der High Performance Cloud der Honeywell Track & Trace Division Movilizer. Dieser High Performance Cloud Service zeichnet sich durch hohe Flexibilität (Schnittstellen zu SAP etc., Unterstützung diversen mobilen Betriebssystemen, schnelle Erstellung von Mehrwertdiensten) und eine einfache Verteilung und Skalierbarkeit aus. Zu den Nutzern dieses Services, gehören namhaften Kunden wie Coca Cola, Daimler und General Electric.

Sie steigert die Rentabilität großer Produktions- und Dienstleistungs- unternehmen, indem sie sie in die Lage versetzt, flexible und dynamische Strategien im Außendienst einzusetzen. Im Gegensatz zu anderen Wettbewerbern, die Silolösungen anbieten, verbindet und orchestriert die Movilizer Cloud die Akteure auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Davon profitieren auch die oneIDentity+ Kunden – z.B. bei der Rückverfolgbarkeit von Ersatzteilen und Werkzeugen.

VDMA: Digitalisierung und Industrie 4.0

Digitalisierung und
Industrie 4.0

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V (VDMA) ist mit rund 3200 Mitgliedern Europas größter Industrieverband und vertritt die Interessen der mittelständisch geprägten Investitionsgüterindustrie. In Deutschland ist der Maschinen- und Anlagenbau mit mehr als 1 Million Beschäftigten größter industrieller Arbeitgeber mit einem Umsatz von rund 218 Mrd. Euro. Der VDMA führt alle zwei Jahre eine Studie zum Thema Produkt- und Markenpiraterie unter den Mitgliedsunternehmen durch.

Die von den Unternehmen geschätzten Schäden gehen jedes Jahr, alleine für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau, in die Milliarden. oneIDentity+ ist Mitglied im Fachverband Software des VDMA und arbeitet interdisziplinär an Lösungen zur besseren Rückverfolgbarkeit und Reduzierung der Produktpiraterie. Zudem arbeitet die oneIDentity+ GmBH in den Arbeitsgemeinschaften Maritime Systems and Equipment, Windenergie und Medizintechnik aktiv mit.

CLEPA: Rückverfolgbarkeit, Produkt- und Markenschutz

Mehr Plagiatschutz mit der CLEPA

CLEPA  (European Association of Automotive Supplier) repräsentiert mehr als 3.000 Unternehmen der europäischer Automobilzulieferer, die  5.000.000 Mitarbeiter beschäftigen. Diese Unternehmen investieren jährlich über 20 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investieren, um ihren Kunden Lösungen für eine sichere, intelligente und nachhaltige Mobilität anzubieten.

Analog zum VDMA ist auch für die CLEPA die Rückverfolgbarkeit und der Schutz vor Produkt- und Markenpiraterie ein wichtiges Thema zu dem zahlreiche Veranstaltungen und Kampagnen durchgeführt werden. So unterstützt die CLEPA als Mitinitiator der MAPP-Initiative seit Jahren oneIDentity+ im Kampf gegen Produktpiraterie.

Durch Veranstaltungen wie dem CLEPA Anti Counterfeit Day wird ein klares Zeichen gegen Produktpiraterie gesetzt und für branchenweiten Strategien zu deren Bekämpfung geworben.

MAPP-Initiative: Gemeinsam gegen Produktpriaterie

Gemeinsam gegen Produktpriaterie

Die Brancheninitiative „Manufacturers against Product Piracy“ (MAPP) wurde von Mitgliedern der CLEPA gegründet, um Produktpiraterie zu bekämpfen und Wissen über Produkt- und Marken-schutz auszutauschen. Um schneller echte von gefälschten Produkten zu unterscheiden, kenn-zeichnen die Teilnehmer der Initiative ihre Originalprodukte mit einem serialisierten DataMatrix bzw. QR-Code. Dieser einzigartige MAPP-Code kann jederzeit mit oneIDentity+, der ersten IT-basierten Standardlösung für die Autoersatzteil-Branche, überprüft werden. In Sekundenschnelle weiß der Anwender, ob es sich um ein Original-Ersatzteil handelt.

Bosch, Continental, Federal-Mogul Motorparts, GATES, GKN, GS1, Mahle, MANN-FILTER, MS Motorservice, Schaeffler, WABCO, ZF und die TecAlliance unterstützen die MAPP-Initiative. Durch die ausschließliche Verwendung von Originalteilen soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden.

Weitere Partner :

Weitere Partner :

Interessieren Sie sich
für oneIDentity+?
Kontaktieren Sie uns!